siciliamigranti.blogspot.com ist ein italienischsprachiges Monitoringprojekt zur Situation der Flüchtlinge in Sizilien, dort finden Sie die Original-Berichte, hier finden Sie die deutschen Übersetzungen. Klicken Sie auf die auf die Namen der Schlagworte (keywords), wenn Sie bestimmte Themen suchen.

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Mineo: "Schluss mit den langen Wartezeiten, die töten" - Marsch der Migranten

Gegen 6 Uhr heute morgen startete ein Demonstrationszug von ca. 600 Personen aus dem CARA von Mineo Richtung Catania. Männer, Frauen (einige schwanger) und Kinder, die in dem Asylzentrum wohnen und seit Monaten gegen die langen Wartezeiten auf die Asylantragstellung und die Entscheidung protestieren. Diese Wartezeiten sind vom Gesetz nicht vorgesehen, zudem gibt es eine hohe Anzahl an Ablehnungen durch die Asylkommission in Syrakus.
Die Migranten blockierten erst die Bundesstraße Catania-Gela, dann zogen sie zu Fuß weiter in Richtung der Provinzhauptstadt Catania. Derzeit befinden sie sich (gegen 11 Uhr heute morgen) an der Kreuzung nach Palagonia, 45 km von ihrem Ziel entfernt. Dieser Demonstrationszug - einer unter vielen - wurde vier Tage nach dem schrecklichen Selbstmord eines jungen Eritreers in Mineo selbst organisiert. Ein weiteres Opfer des italienischen Aufnahmesystems, in welchem Träume, Erwartungen, Wünsche und Projekte der jungen Migranten aus Afrika und Asien ausgelöscht werden.


Die derzeitigen Bewohner des CARA von Mineo warten seit 6,8,9 Monaten auf eine Antwort ihres Asylersuchens, doch einige Bewohner sind auch schon seit einem Jahr und zwei Monaten hier. 
Video des Marsches:


video


Die Redaktion von Borderline Sicilia

Aus dem Italienischen von Judith Gleitze